Geschichte der Thai Massage



Die Thai Massage entstand vor über 2500 Jahren in Indien. Der Arzt Javaka Kumar Bhaccha gilt als Vater und Begründer der Thai Massage sowie der gesamten traditionellen Thailändischen Medizin. Er war ein enger Freund sowie der Leibarzt des Prinzen Siddharta Gautama, der später Buddha wurde. Jivaka Kumar Bhaccha galt als der erfahrenste und beste Arzt seiner Zeit. Er war auch ein großer Kenner der ayurvedischen Medizin. Sie beinhaltet Yoga-Übungen, Kräuterheilkunde, medizinische Dampfbäder, gesunde Ernährung, spirituelle Praktiken und spezielle Massageanwendungen. Die ayurvedische Medizin wurde zu einem sehr wichtigen Bestandteil der Traditionellen Thailänddischen Medizin.

Etwa 1000 bis 1500 Jahre nach Jivaka's Zeit wurden etliche medizinische Texte und Schriften in Pali-Sanskript und Khmer verfasst, welche auch wieder Ähnlichkeiten aufweisen mit den Schriften der indischen Heilkunst aus Jivaka's Zeit. In diesen Schriften sind deutlich die ayurvedischen Energielinien und Akkupressurpunkte zu erkennen, welche mit den zehn.

Thai Massage basiert auf einem System von Energiebahnen, den "Sen", denen die Energie durch den Körper folgt. Es gibt ca. 72.000 Sen, die den gesamten Körper durchziehen. 10 davon stellen die Hauptbahnen dar, die während der Massage behandelt werden. Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen den Sen, den "Nadis" der ayuvedischen Medizin und den "Meridianen" der chinesischen Medizin. Alle können innere Wirkung auf eine Stimulation außenliegender Akupressurpunkte zeigen.

Thai Massage schließt den gesamten Körper ein, sie beginnt bei den Füßen, gefolgt von Beinen, Bauch, Seiten, Armen, Rücken, Kopf und Gesicht und dauert etwa 2 Stunden, aber auch kürzere Behandlungen können sehr effektiv sein.

Lebensenergiemeridianen (sen sib) übereinsteimmen, die auch bei der traditionellen thailändischen Massage im Mittelpunkt stehen.

Viele der genannten jedoch leider auf brutalste und unehrenhafteste Weise zerstört, als die burmesischen Eroberer die alte thailändische Königsstadt Ayutthaya verwüsteten.

Seine Majestät, der thailändische König Rama III, liess etliche Jahre später im ganzen Land die Überreste der medizinischen Schriften und Überlieferungen sammeln. Das gesammelte Wissen wurde verglichen und zusmmengefasst und wurde im Phra Chetuphon Tempel in Bangkok, heute besser bekannt als Wat Pho, in die Wände des Tempels eingraviert.

Diese Gravuren können auch heute noch besichtigt werden und wir empfehlen dies auch zu tun, wenn man bei einem Bangkok aufenthalt über etwas freie Zeit verfügt.

Basierend auf den ganzen Lehren und dem Wissen, wurde im Jahre 1955 im Tempel die Wat Po Thai Traditional Medical und Massage Schule gegründet, die rennomierteste Massageschule Thailands, wo auch wir die Ehre hatten, unsere Ausbildung geniessen zu dürfen.